Schieberegister S-SR-64

Beschreibung

Das Schieberegister S-SR-64 beinhaltet zwei unabhängige Schieberegister zu je 64 Schritten, wobei das eine Register zu taktverzögerter Einschaltung des Ausgangsrelais und das zweite Register zur taktverzögerten Ausschaltung dient.

 Datenblatt / Technische Daten 

Aufbau

Mit Anlegung der Netzspannung werden beide Register gelöscht. Das Ausgangsrelais ist abgefallen. Der Takt für die beiden Schieberegister wird über einen NAMUR-Initiator eingespeist. Die Betätigung der Kontaktschwelle aktiviert das Schieberegister – „EIN" – und schreibt dem Takt synchron die Information ein. Nach Erreichen der vorgewählten Zahl zieht das Ausgangsrelais an. Nach Freigabe der Kontaktschwelle werden die Taktimpulse aus dem Schieberegister – „AUS"- ausgezählt und nach erreichen der vorgewählten Zahl der Einstellschalter fällt das Ausgangsrelais ab. Beide Eingänge, Taktinitiator sowie Kontaktschwelle werden mittels Kontroll-Leuchtdioden angezeigt. Dasselbe gilt auch für die Erregung des Ausgangsrelais.

Einstellung der Schieberegisterlänge

Die Einstellung der beiden Schieberegister erfolgt mittels eines Hexa-Dezimalschalters und eines zweistelligen Binärschalters. Mit dem Hexa-Schalter können die ersten 16 Schritte von 1-16 eingestellt werden. Die Erweiterung erfolgt mittels ersten Binärschalters für weitere 16 Schritte bzw. die Erweiterung um weitere 32 Schritte mittels zweiten Binärschalters.
Beispiel:
Gewünscht werden 51 Schritte, die Einstellung der Schalter ist:

Binärschalter 2: eingeschaltet (32 Schritte)
Binärschalter 1: eingeschaltet (16 Schritte)
Hexa-Schalter: Stellung 3 ( 3 Schritte)

dies ergibt: 32+16+3 = 51 Schritte